Forderungsmanagement

Forderungsmanagement – 8 Tipps damit Sie an Ihr Geld kommen

Sichern Sie Ihre Liquidität!   Mit den folgenden 8 Tipps möchten wir Ihnen helfen ein effektives Forderungsmanagement in Ihrem Unternehmen aufzubauen. Ein effektives Forderungsmanagement ist in relativ kurzer Zeit konstruiert und im Unternehmen einsatzbereit. Die Lösung liegt in einer Standardisierung von Abläufen und einer disziplinierten, regelmäßigen Umsetzung von zuvor festgelegten Einzelschritten.   Mit diesen 8 Tipps kommen Sie schneller an Ihr Geld   Bevor Sie mit einem Kunden Geschäfte abschließen, überprüfen Sie seine Bonität und wiederholen Sie diese Überprüfung auch regelmäßig. Halten Sie einen engen Kontakt zur Ihren Kunden und bieten Sie ... Read more

Einspruch mit einfacher E-Mail einlegen?

Ein Einspruch kann auch mit einfacher E-Mail eingelegt werden.   Der BFH hat zur "alten" Rechtslage bis 31.7.2013 klargestellt, dass nach § 357 Abs. 1 AO a.F. ein Einspruch schriftlich einzureichen oder zur Niederschrift zu erklären war. Nach der Auffassung des BFH ist der Begriff "schriftlich" nicht gleichzusetzen mit dem Wort "Schriftform". Schriftform bedeutet "eigenhändige Unterschrift" und ein solches Unterschrifterfordernis besteht nicht im Fall der Einspruchseinlegung. Es reicht aus, wenn aus dem Schriftstück hervorgeht, wer den Einspruch eingelegt hat. Wird ein Einspruch elektronisch ... Read more

Unterliegen E-Mails auch einer Aufbewahrungspflicht ?

Unterliegen E-Mails auch einer Aufbewahrungspflicht ? Sofern E-Mails die Funktion eines Handels- oder Geschäftsbriefs oder eines Buchungsbelegs haben, sind sie wie die klassischen Ausführungen in Papier aufbewahrungspflichtig. Dient eine E-Mail hingegen nur als Transportmittel z. B. für eine angehängte elektronische Rechnung, und enthält sie sonst keine weitergehenden aufbewahrungspflichtigen Informationen, gilt für sie die Aufbewahrungspflicht nicht. Die E-Mail hat dann letztlich nur die Funktion eines Briefumschlages wie bei einer klassischen Papierrechnung. Nachzulesen ist diese Rechtsauffassung in einem Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) vom ... Read more

Feierabend? Oder lesen Sie noch ein paar betriebliche E-Mails am Abend?

Nun überprüfen Sie sich einmal selbst. Lesen Sie nach Feierabend auch noch betriebliche E-Mails? Eine neue Studie bestätigt eine Zunahme der Vermischung von Arbeit und Privatleben bei deutschen Arbeitnehmern. Doch im internationalen Vergleich liegen andere Länder bei diesem "Trend" noch deutlich vor Deutschland. Die zunehmende Vermischung zwischen Arbeits- und Privatleben hat übrigens bereits einen eigenen Begriff : Work-Life-Blending. Allerdings wurde in einer Umfrage unter 6.000 Teilnehmer im Auftrag der Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (GFU) auch eine anderer Punkt deutlich: zwar lesen 42 % der befragten deutschen Arbeitnehmer nach Feierabend noch ihre beruflichen ... Read more