Schulz Eicken Gohr + Bobzin Steuerberater hat 4,74 von 5 Sternen | 16 Bewertungen auf ProvenExpert.com
privates Darlehen steuerlich absetzen

Ausgefallenes Privatdarlehen kann steuerlich relevant sein

Ausgefallenes Privatdarlehen kann steuerlich relevant sein Entgegen der bisherigen Verwaltungspraxis führt der endgültige Ausfall einer privaten verzinslichen Darlehensforderung zu einem steuerlich anzuerkennenden Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) nun bei folgendem Sachverhalt entschieden: Im Streitfall gewährte ein Steuerpflichtiger einem Dritten in 2010 ein mit 5 % zu verzinsendes Darlehen. Seit August 2011 erfolgten keine Rückzahlungen mehr. Über das Vermögen des Darlehensnehmers wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Der Steuerpflichtige meldete die noch offene Darlehensforderung zur Insolvenztabelle an und machte den ... Read more
GKV Änderung ab 2018

Neues Beitragsverfahren für Selbstständige ab 2018

ACHTUNG! Wer freiwillig in der GKV versichert ist, sollte diesen Beitrag einmal gelesen haben Wenn du z.B. als Selbständiger freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichert bist, musst du dort einkommensabhängige Beiträge zahlen. Da am Beginn eines Jahres niemand vorhersagen kann, wie hoch der Gewinn für das Jahr ausfallen wird, wird zur Beitragsbemessung bei Existenzgründern eine vorläufige Mindesteinnahme angesetzt (in 2017: 2.231,25 EUR monatlich, für 2018: 2.283,75 EUR monatlich). Bei Versicherten die in der Vergangenheit bereits selbständig tätig waren, wird für die ... Read more

Briefkastensitz reicht für Vorsteuerabzug

Auch ein Briefkastensitz reicht für den Vorsteuerabzug ist eine vorsteuerfähige Adresse Damit man als Unternehmer die gezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer aus den Rechnungen seiner Lieferanten und Dienstleister geltend machen kann, muss die Rechnung die vollständige Anschrift des leistenden Unternehmers enthalten. Zwei Revisionsverfahren hatten den Bundesfinanzhof (kurz: BFH) veranlasst, beim Europäischen Gerichtshof (EUGH) nachzufragen, ob die Angabe einer reinen Briefkastenadresse mit letztlich nur postalischer Erreichbarkeit des leistenden Unternehmers dafür ausreicht. Die Antwort des EUGH lautet: ja. Der EUGH hat entschieden das es ist nicht erforderlich ... Read more

Hunde müssen auch mal …. und „Haushalt“ im steuerlichen Sinne

Was gehört zum Haushalt oder sind die Kosten für einen „Hunde-Gassi-Service“ steuerbegünstigt?   In den letzten Jahren gab es im Bereich "haushaltsnahe Dienstleistungen/Handwerkerleistungen" verschiedene Urteile und da der Bereich "Haushalt" im Prinzip in irgendeiner Form (Wartungsarbeiten, Schornsteinfeger, Putzhilfe) im Leben von beinahe jedem Steuerpflichtigen relevant ist, haben auch wir als Steuerberater immer wieder Anfragen zu diesem Thema. Nach einem Urteil des Finanzgerichts Hessen ist nun wieder einmal ein Einzelsachverhalt in diesem Themengebiet entschieden worden und danach sind Aufwendungen für einen „Hunde-Gassi-Service“ als haushaltsnahe Dienstleistungen begünstigt. Auf Antrag (im Rahmen der Einkommensteuererklärung) wird ... Read more
Scheidungskosten_steuerlich_nicht_abziehbar

Scheidungskosten steuerlich nicht abziehbar

Der BFH (Bundesfinanzhof) hat entschieden: Scheidungskosten sind steuerlich nicht mehr abziehbar   Die Scheidungskosten wirken sich nach jüngster Rechtsprechung durch den BFH nicht mehr steuermindernd aus. Diese Ausgaben im Rahmen eines Scheidungsverfahrens sind nicht mehr als außergewöhnliche Belastung abziehbar. Die Begründung des BFH: Scheidungskosten fallen unter das 2013 gesetzlich eingeführte Abzugsverbot für Prozesskosten. Damit dürfte der nach der Gesetzesänderung eingesetzte Meinungsstreit, ob das Abzugsverbot von Prozesskosten auch Ehescheidungskosten umfasst oder ob insoweit eine Ausnahme zu machen ist, abschließend entschieden sein. Der Hintergrund Seit dem Veranlagungszeitraum ... Read more
jahreswechsel-kalender-steuernews

Das Zweite Bürokratieentlastungsgesetz …

Das Zweite Bürokratieentlastungsgesetz und was es an Entlastung tatsächlich bringt Das "Zweite Gesetz zur Entlastung insbesondere der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie" (=Zweites Bürokratieentlastungsgesetz) ist nach der Zustimmung des Bundesrates „in trockenen Tüchern“. Der folgende Überblick zeigt, welche steuerlichen Erleichterungen das Gesetzespaket beinhaltet.   Einkommensteuer Wird für geringwertige Wirtschaftsgüter (= abnutzbare und bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die selbstständig nutzungsfähig sind) die Sofortabschreibung beansprucht, sind Aufzeichnungspflichten zu beachten, sofern die Anschaffungs- oder Herstellungskosten eine bestimmte Grenze überschreiten. Diese Grenze wurde von 150 EUR auf 250 EUR angehoben. Die erhöhte ... Read more
investitionsabzugsbetrag-neu

Der Investitionsabzugsbetrag – Erläuterung der neuen Rechtslage

Investitionsabzugsbetrag gem. § 7g EStG - die neue Rechtslage kurz erläutert Durch einen Investitionsabzugsbetrag (IAB) kann Abschreibungsvolumen in ein Jahr vor Anschaffung oder Herstellung eines Wirtschaftsguts vorverlagert werden. Der so erzielbare Steuerstundungseffekt soll Investitionen von kleinen und mittelständischen Betrieben erleichtern. Die in § 7g Einkommensteuergesetz (EStG) definierten Voraussetzungen sind jedoch recht konfliktanfällig und wurden in den vergangenen Jahren mehrfach angepasst. Die letzte Änderung erfolgte für IAB, die in nach dem 31.12.2015 endenden Wirtschaftsjahren beansprucht werden. Hierzu hat die Finanzverwaltung nun ausführlich Stellung ... Read more

Steuerfragebogen für Amazon-Partnerprogramm Affiliates

Steuerfragebogen nicht ausgefüllt? Auszahlungsstopp bei Amazon.   Amazon hat in den vergangenen Tagen seinen Affiliate Partnern eine sehr wichtige Information zukommen lassen. Aufgrund festgelegter Bestimmungen der US Steuerbehörde “Internal Revenue Service” (IRS) hat Amazon jeden seiner Partner aufgefordert einen Steuerfragebogen auszufüllen. Füllt der Affiliate Partner den Steuerfragebogen nicht aus, zahlt Amazon zukünftig keine Provisionen mehr für erfolgreiche Vermittlungen durch den Partner aus.   Direkte Hilfe zum Ausfüllen des Steuerfragebogens bietet Amazon nicht an. Lediglich die verschiedenen Formulare werden benannt und weitere Hintergründe erläutert:  amazon - IRS-Bestimmungen zur Meldung von Zahlungstransaktionen dritter ... Read more
Forderungsmanagement

Forderungsmanagement – 8 Tipps damit Sie an Ihr Geld kommen

Sichern Sie Ihre Liquidität!   Mit den folgenden 8 Tipps möchten wir Ihnen helfen ein effektives Forderungsmanagement in Ihrem Unternehmen aufzubauen. Ein effektives Forderungsmanagement ist in relativ kurzer Zeit konstruiert und im Unternehmen einsatzbereit. Die Lösung liegt in einer Standardisierung von Abläufen und einer disziplinierten, regelmäßigen Umsetzung von zuvor festgelegten Einzelschritten.   Mit diesen 8 Tipps kommen Sie schneller an Ihr Geld   Bevor Sie mit einem Kunden Geschäfte abschließen, überprüfen Sie seine Bonität und wiederholen Sie diese Überprüfung auch regelmäßig. Halten Sie einen engen Kontakt zur Ihren Kunden und bieten Sie ... Read more

Einspruch mit einfacher E-Mail einlegen?

Ein Einspruch kann auch mit einfacher E-Mail eingelegt werden.   Der BFH hat zur "alten" Rechtslage bis 31.7.2013 klargestellt, dass nach § 357 Abs. 1 AO a.F. ein Einspruch schriftlich einzureichen oder zur Niederschrift zu erklären war. Nach der Auffassung des BFH ist der Begriff "schriftlich" nicht gleichzusetzen mit dem Wort "Schriftform". Schriftform bedeutet "eigenhändige Unterschrift" und ein solches Unterschrifterfordernis besteht nicht im Fall der Einspruchseinlegung. Es reicht aus, wenn aus dem Schriftstück hervorgeht, wer den Einspruch eingelegt hat. Wird ein Einspruch elektronisch ... Read more
Nächste Seite »